Adramaq Muster

By 10/07/2020Ikke kategoriseret

Flügel. Flügel teilweise nackt. Zelle bc mikrotrichia fehlt. Zell-c-Mikrotrichia im apikalen Bereich vorhanden. Zelle dm vollständig microtrichose. Dichte Mikrotrichia am Ende der Vene A1+CuA2 bei männlichen Abwesenheit. Dominante Flügelmuster cross-banded. Kreuzbandige Flügelmuster mit Bands, die ausgiebig verschmolzen, verzerrt oder stark reduziert sind. Flügelmuster meist bräunlich. Dunkle Längsstreifen durch Basalzellen fehlen.

Crossvein r-m mit einem großen Kreuzband bedeckt. Crossvein dm-cu mit einem großen Kreuzband bedeckt, das hintere Flügelrand erreicht. Crossveins r-m und dm-cu nicht beide durch ein einziges Kreuzband abgedeckt. Zelle r2+3 apikal bis r-m mit großem Hyalinbereich. Analband abwesend, oder nicht annähernd bis zum Flügelrand erreichen. Zelle r1 und r2+3 ohne dunklere Flecken innerhalb des Musters. Intercalary Band fehlt. Subbasales Kreuzband fehlt. Marginalhyalinbereich in Zelle r1 vorhanden und deutlich. Verhältnis der Breite des apikalen Bandes in Zelle r4+5 zu der Länge von r-m 3–4. Vorderes apikales Kreuzband mit Costa über die gesamte Länge, ohne marginales Hyalinband oder Flecken apisch in den Zellen r1 und r2+3.

Vordere apikale Band oder Costal Band erweitert, um Ader M. Posterior apical Kreuzband fehlt. DiscalBand quer, oder schräg in anterobasal-posteroapical Richtung, oder abwesend. Discal und apikale Kreuzbänder nicht direkt verbunden. Discale und subapische Kreuzbänder sind nicht verbunden. Discale und subapische Bänder, die nicht entlang der Vene R4+5 verbunden sind. Subapische und vordere apikale Kreuzbänder verbunden. Hervorragende Costal-Spinne(n) bei subcostaler Pause fehlt. Verhältnis der Länge des Kostenabschnitts 3 zum Kostenabschnitt 4 0,25. Verhältnis von Pterostigmallänge zu Breite 3. Vene R1 dorsale Setation ohne blanken Abschnitt gegenüber Ende der Vene Sc.

Venen Rs dorsale Setation nicht-setulose. Vene R2+3 in der Regel gerade. Vordergesteuerte Zubehörvene, die aus R2+3 fehlt. Vene R4+5 dorsale Setation spärlich, nur über proximale Sektion; ventrale Setation fehlt oder nur auf Knoten vorhanden oder schließen Sie danach. Abstand zwischen Crossvein r-m und costa länger als r-m. R-m-Kreuzvein auf Zelle dm bei oder nahe der Zellmitte dm. Zelle bm schmal, dreieckig; Verhältnis von Länge zu Breite 5; Verhältnis von Breite zu Zellenbecherbreite 0,8–1. Vein M distally gekrümmt Anterad, oder gerade.

Cell dm erweitert sich apisch allmählich von der Basis. Posterodistal Ecke der Zelle dm deutlich akut, oder etwa ein rechter Winkel. Zellbecherverlängerung oder Lappen vorhanden, Vene CuA2 abrupt gebogen; kürzer als Vene A1+CuA2; Dreieckigen.